Bettringer Gutschein – Bienenstüble auf dem Gügling, ist jetzt zweite Verkaufsstelle

Der Bettringer Gutschein ist nun seit fast zwei Jahren am Start und ein echter Renner in Bettringen.
Ein super Geschenk zum Geburtstag, Jubiläen, Ehrungen und vieles mehr.

Als „Bettringer Währung“ bekannt, wurden bereits ca. 500 Exemplare verkauft, Tendenz steigend. Hierdurch konnte bereits Kaufkraft von mehr als 6.000 € im größten Stadtteil Gmünds fokussiert werden.
Die logistische Leistung wird in ehrenamtlicher Aufgabe durch die Mitarbeitenden der Gutschein-Verkaufsstelle Blumenkörble geschultert. Eine echte Mamut Aufgabe, die dem Blumenkörble viel Engagement abverlangt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Thomas Leinmüller, der dies mit seinem
Team tagtäglich schultert.

Umso mehr freute sich das Projektteam um Thomas W. Baulig über das Angebot von Simon Stöffler, bei ihm eine zweite Verkaufsstelle für den Gutschein zu errichten. Stöffler betreibt seit einiger Zeit auf dem Bettringer Gügling das Bienenstüble.

Eine Idee die sofort Anklang fand, bemerkte Horst Holl, Mitglied des Projektteams. Nach einem Beschluss des Vorstandes und der freudigen Zustimmung aller Beteiligten, wird sie umgesetzt. Ab dem 02.11.2022 kann der
Bettringer Gutschein also sowohl an bekannter Stelle im Blumenkörble, Weiler Straße 20, als auch im Bienenstüble, Adam-Riese-Straße 10, bezogen werden.

Eine tolle Entwicklung, freut sich Baulig und bedankt sich im Namen des Bettringer Bürgervereins e. v. bei den Bettringer Bürgerinnen und Bürger für die tolle Unterstützung des Projektes.

v.l.n.r. Horst Holl, Simon Stöffler, Thomas W. Baulig
v.l.n.r. Horst Holl, Simon Stöffler, Thomas W. Baulig

Bettringer Bürgerverein besucht den Landtag

Der Landtagsabgeornete Tim Bückner hat sich bei einem Besuch in Bettringen über die Lebensmittelrettungsaktion „EssBar“ informiert. Beeindruckt über das Engagements des Bürgervereinse. V.  in verschiedenen Prokjekten, lud er eine Gruppe von Mitgliedern des Vereins nach Stuttgart ein. Der Zug brachte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Landeshauptstadt, wo man zu Fuß zum Haus des Landtags marschierte.  Nach der Begrüßung durch den Gmünder MdL Tim Bückner, erhielt die Gruppe einige allgemeine Informationen über die Arbeit im Landttag. Danach durfte man im Plenarsaal eine Debatte verfolgen. Anschließend nahm sich der Abgeordete aus dem Wahlkreis Schwäbisch Gmünd noch Zeit, um über seine Arbeit zu berichten und Fragen zu beantworten. Zum Abschluss wurden die Besucher noch zu einem Abendessen eingeladen. Voller neuer Eindrücke kehrten die Ausflügler wohlbehalten nach Hause zurück.

Die „essbar“ auf dem Podium in Bad Cannstatt

Auf Einladung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) präsentierte eine Gruppe des Bettringer Bürgervereins um Ideengeber Andreas Tickert, Monika Schneider und Horst Holl das Konzept der Lebensmittelrettung in der „essbar“ Bettringen. Auf der jährlichen Aktionswoche „Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land“ auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest in Bad Cannstatt wurden neben der „essbar“ weitere Initiativen zur Lebensmittelrettung vorgestellt und in einer anschließenden Talkrunde diskutiert.
Die „essbar“ öffnet jeden Freitag von 15-17 Uhr in der ehemaligen Bäckereifiliale im Bezirksamt Bettringen, um Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren. Alle Bürger und Bürgerinnen sind herzlich dazu eingeladen, Lebensmittel zu retten und damit einen wichtigen Beitrag zu Klima- und Umweltschutz zu leisten.

Sie wollen in der „essbar“ mitmachen oder brauchen weitere Informationen? Besuchen sie dazu die Seite der „essbar“ auf unserer Homepage:

https://bettringer-buergerverein.de/ess-bar-essen-statt-wegwerfen

Bettringer Sommerbühne mit neuen Akzenten

Bereits zum dritten Mal hat der Bettringer Bürgerverein e. V. ein kulturelles Event auf dem Schulhof vor der Uhlandschule veranstaltet. Dieses Jahr wurde am Freitagabend ein open-air Kino organisiert und am Samstagnachmittag gab es ein Kinderfest mit Kindertheater, Zauberer im Pavillon und vielen Mitmach-Angeboten der örtlichen Vereine, im Freien. Die Stimmung an beiden Tagen war hervorragend und die Helfer sehr motiviert. Leider kam am Samstagnachmittag ein Gewitter mit starkem Regen auf, so dass sich die Besucher nach dem Programm im Pavillon nicht mehr lange auf dem Fest aufhielten. Der Bürgerverein bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Gästen fürs Kommen und fürs Durchhalten während des Regens. Wir danken ganz besonders unseren Helferinnen und Helfern, teilnehmenden Gruppen und Vereinen, Sponsoren und den fleißigen Kuchenbäckerinnen! Ein großes Lob an das Kulturteam des Bürgervereins für die Zusammenstellung des großartigen Programms und an alle Organisatoren, die für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben.

BETTRINGER SOMMER BÜHNE 2022

Freitag 02.09.2022
Samstag 03.09.2022

Auf dem Schulhof der Uhlandschule.
Bei schlechtem Wetter in der Uhlandhalle!

KULTUR IN DER BETTRINGER ORTSMITTE

Der Kulturausschuss des Bettringer Bürgervereins e.V. hat erneut ein vielseitiges Programm für die mittlerweile 3. BETTRINGERSOMMERBÜHNE zusammengestellt.

Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln sind derzeit aufgehoben: somit steht zwei schönen Tagen nichts im Wege!
Wir vertrauen auf Ihre Eigenverantwortung und freuen uns, wenn Sie sich im Sinne der Gemeinschaft vor den Veranstaltungen auf das Corona Virus testen. Mit Getränken von Getränke Kalina und Snacks vom Backparadies Berroth werden Sie wieder bestens bewirtet.

TICKETS

Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten für beide Veranstaltungstage im Vorverkauf ab dem 15.08.2022 bei der Metzgerei Scheffel im Lindenfeld und in Oberbettringen und beim Blumenkörble in Unterbettringen oder bei allen Mitgliedern des Bettringer Bürgervereins.
Je nach Verfügbarkeit wird es auch eine Abend- und Tageskasse geben!

Freitag 02.09.2022

20:15 Uhr   BACK TO CULTURE

Komödie, Bettringen, 45 Minuten

Hätte ein Bettringer Gockel die Pandemie verhindert?

Inspiriert von „Zurück in die Zukunft“ erzählt der Film die Geschichte des MV Bettringen von der offiziellen Gründung 1900 bis zur Coronapandemie 2020 und darüber hinaus. Es ist eine Zeitreise durch mehrere Etappen des Vereinslebens: ob der MV Bettringen mit einem knusprigen Festzeltgockel und einer Halbe Bier die Corona-Pandemie verhindern kann, sehen Sie im Film.

Das Projekt wurde im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.

21.30 Uhr   MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST

Komödie, Frankreich, 98 Minuten

Monsieur Claudes 40. Hochzeitstag steht bevor und auch die reife Liebe will beschworen sein. Claude verspricht ein romantisches Abendessen à la francaise und ahnt nicht, dass die Töchter still und heimlich sein persönliches Armageddon planen: eine XXL-Familienfeier mit allen Schwiegereltern aus der ganzen Welt, bei der Claude und Marie ihr Eheversprechen erneuern sollen.

Ein Fest der Situationskomik, voller Esprit und Dialogwitz, eine Kinokomödie, wie sie sein muss – mitreißend, sympathisch und vor allem extrem witzig.

Dazu gibt‘s

Herzhaftes Gebäck vom Backparadies Berroth
Popcorn und verschiedene Getränke

Samstag 03.09.2022

14.00 Uhr   DIE ZIRKUSRATTE

Kinder-Theater Mika und Rino aus Freiburg

Normalerweise führen Zirkusratten ein trauriges Dasein.
Nur Abfälle und trockenes Brot! Die meisten finden sie hässlich, und wenn die Vorstellung beginnt müssen sie sich verstecken. Doch die Ratte Fred träumt davon selbst ein berühmter Zirkuskünstler zu sein. Schließlich hat sie lange genug beim Zauberer und den Artisten zugeschaut. Während der Direktor und sein Clown die Vorstellung mit tollen Kunststücken beginnen, stibitzt Fred Zylinder und Zauberstab.

15.30 Uhr   ZAUBERER RONDINI

 

Gerade war sie noch da- die Geldmünze. Und jetzt ist sie weg! Wie macht er das nur? Sachen verschwinden und tauchen an einem anderen Ort wieder auf, Streichhölzer zerbrechen und werden wieder ganz.

Seit über 50 Jahren steht Rudolf King alias „Zauberer Rondini“  nun schon auf der Bühne und zeigt seine tollen Tricks.

 

13.00 – 18.00 Uhr   COOLE MITMACHANGEBOTE

von den Bettringer Vereinen für Kinder und Jugendliche

  • Reit- und Fahrverein: Ponyreiten und streicheln
  • Musikverein Bettringen: Instrumentenvorstellung und Percussion Session
  • Bettringer Kinderchor: Gemeinsames Singen
  • SG Bettringen: Tennis und Tischtennis spielen, Fußball-Torwandschießen, Handball-Parcours
  • Freiwillige Feuerwehr: Wasser spritzen, Fettbrandexplosion, Mehlstaub-Durchzündung
  • Das Technische Hilfswerk: Verschiedene Übungsstationen
  • Jugendtreff Oderstraße: Verschiedene Spiele

 

Dazu gibt‘s

Kaffee & Kuchen
Eis, Popcorn
Grillwurst und  Getränke

Wir freuen uns auf viele Kinder und Eltern!

 

Treffen für Flüchtlinge aus der Ukraine

Am Freitagnachmittag trafen sich viele, aktuell in Bettringen beheimatete Ukraine Flüchtlinge zum gemütlichen Treff mit Kaffee und Kuchen

in der Mensa des Scheffold Gymnasiums.

Ortsvorsteher Karl Andreas Tickert begrüßte die Neuangekommenen und gab einen kurzen Überblick über den Stadtteil, seine Lage und seine Möglichkeiten.

Über das breite Sportangebot der SG informierte Heidrun Nikolaus-Böhnlein. Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche waren ebenso vor Ort sowie Mitglieder das Arbeitskreises Asyl.

Im Anschluss hatten die Gäste Zeit und Möglichkeit auch ihre Sorgen und Wünsche vorzutragen, die von den beiden Ehrenamtlichen Dolmetscherinnen übersetzt wurden währende die Kinder sich

an den mitgebrachten Spielen erfreuen konnten. Hier wurden auch Ideen von Seiten der Flüchtlinge aufgegriffen, die sich in der Bettringer Gemeinschaft integrieren wollen und ihre Hilfe bei Festen und Veranstaltungen zugesagt haben.

Bei gespendetem Kaffee und Kuchen ließ man den von der Quartiersmanagerin Monika Schneider bestens organisierten Nachmittag ausklingen.  Unterstützt wurde die Aktion durch Spendengelder, die in der „EssBar“ des Bettringer Bürgervereins gesammelt wurden.

 

Bericht Mitglieder Hauptversammlung Bettringer Bürgerverein am 31.03.2022

Die diesjährige Hauptversammlung der Mitglieder des Bettringer Bürgervereins fand im Begegnungszentrum Riedäcker statt.
Nach einer herzlichen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Karl-Andreas Tickert gab dieser einen kurzen Überblick über den Bettringer Gutschein, der seit einem Jahr erfolgreich läuft. Außerdem wurde die ess-bar-bettringen als Erfolgs Modell zur Rettung von Lebensmitteln erwähnt und das „alte Pfarrhaus“, in dem ein Begegnungsort und Junges Wohnen entstehen soll. Auch die Homepage und das social Media Team ernteten viel Lob und Anerkennung für ihren Einsatz. Miriam Barth, Christian Baulig und Thabea Zauder bilden seit 2 Jahren mit hohem Engagement das Social Media Team des BBV und kümmern sich gemeinsam mit Alexander Pflug, der die Homepage des BBV erstellt und pflegt, um die Öffentlichkeitsarbeit des BBV.
Der Kassenwart Horst Holl stellte die Kassenbewegungen des vergangenen Jahres dar. Ihm wurde eine korrekte Kassenführung bestätigt. Daraufhin wurde der Vorstand und Kassenwart entlastet.
Für die anstehenden Wahlen stellen sich Karl-Andreas Tickert als Vorsitzender, Thomas W. Baulig als 1. Stellvertreter, Ludmilla Abele als 2. Stellvertreter, Horst Holl als Kassenwart, Gerhard Bucher als Schriftführer zur Wiederwahl und wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl auch an.
Als 3. Stellvertretende Vorsitzende stellte sich Carola Pflug leider nicht mehr zur Wahl. Für dieses Amt wurde Wolfgang Schieck vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Außerdem wurde Monika Schneider, zur Geschäftsführerin vorgeschlagen und gewählt. Dieses Amt wurde seither von Uli Bopp begleitet, der nicht mehr zur Wahl antrat.
Als Beisitzer wiedergewählt wurden Brigitte Weiß, Helga Stöffler, Mirjam Barth, Christian Baulig, Thabea Zauder. In das Amt für die nicht mehr kandidierende Annkathrin Baars wurde Jana Stegmaier gewählt.
Für die Kassenprüfung stellten sich Gisela Ocker und Michaela Friedel auch weiterhin zur Verfügung.
Der Vorstand bedankt sich herzlich bei Carola Pflug für die Mitarbeit im Gremium und wünscht ihr alles Gute.
Susanne Wiker informierte über den Stand des Projekts Historische Tafeln und konnte nach zeitaufwendiger Arbeit einen Entwurf präsentieren.
Die neu formierte Projektgruppe Nordwest stellte sich mit ihren Ideen vor, um dieses Wohngebiet von Bettringen wieder etwas attraktiver zu gestalten.
Als Ausblick für dieses Jahr wurde die 3. Bettringer Sommerbühne am 2./3. 09. und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt erwähnt. Außerdem ist für den Herbst noch eine Landschaftsputzede in Bettringen mit möglichst vielen Helfern geplant.