Bettringer Gutschein – jetzt noch attraktiver

In wenigen Wochen feiert der Bettringer Gutschein seinen zweiten Geburtstag.

Seither wurden knapp 700 Gutscheine in unseren Verkaufsstellen Blumenkörble, Weilerstraße und im
Bienenstüble, Adam-Riese-Straße, erworben.

Es ist nochmal lobend zu erwähnen, dass die Verkaufsstellen, der Bürgerverein und alle Mitmach-Unternehmen ausschließlich ehrenamtlich handeln und der Gutscheinwert in voller Höhe zum Einkauf genutzt werden kann.

Seit Mitte Januar kann er nun auch im Café Riedäcker, In den Riedäckern 31, eingelöst werden.
Mit dem Beitritt des Cafés haben die Besitzer unseres Gutscheins die Möglichkeit, den Coupon bei 30 Bettringer Firmen einzulösen. Ein echter Mehrwert für alle.
Der Bettringer Bürgerverein e. V. freut sich sehr über die tolle Resonanz und bedankt sich bei allen, die unser „Wertpapier“ erwerben und nutzen. Dem Café Riedäcker und allen anderen Mitmach-Firmen danken wir sehr und hoffen, dass Sie durch Ihr Mitmachen auch weitere Unternehmen dazu animieren Teil der Gutscheingemeinde zu werden.

Bei Interesse einfach bei uns melden:

Gutschein-Mail:  gutschein@bettringer-buergerverein.de
Gutschein Hotline:  07171 – 405 596 1

+++ Happy Birthday… +++

…Ess-Bar Bettringen!!! Vor gut einem Jahr entstand die Idee Lebensmittel, die davor stehen im Müll zu landen, zu retten. Es wurden verschiedene Möglichkeiten geprüft diesen Wunsch umzusetzen.
Letztendlich hieß es nur noch: „Wir gründen die Ess-Bar-Bettringen!“ In dieser kann jedermann seinen Beitrag dazu leisten, den Müllberg, der wegen Lebensmittelvernichtung entsteht, ein wenig zu verringern. Man muss nur die Ess-Bar im Bezirksamt Bettringen besuchen und mitnehmen, was einem beliebt.
Dieses Angebot ist so gut angenommen worden, dass schon bald die Schlange vor dem Bettringer Rathaus immer länger wurde. Dafür sind wir unendlich dankbar, und froh, dass so viele Leute unseren Dienst annehmen.
Denn unser Motto ist „Essen statt Wegwerfen“ und auch im zweiten Jahr hoffen die mittlerweile über 20 HerlferInnen auf viele „Helfende Hände“, die Ihren Beitrag zum Umweltschutz bei uns leisten. Nur so konnten wir den Abfall unseres Edeka Markts um etwa 50% verringern.
Somit bleibt uns nicht weiter als Ihnen allen DANKESCHÖN zu sagen.
Insbesondere an all unsere Zulieferer. Edeka Donderer, Backhaus Schmid-Kuhn und viele mehr, sowie alle privaten Spenden, die uns erreicht haben.

Die Ess-Bar öffnet auch weiterhin ihre Tore immer freitags von 15-17 Uhr, außer an Feiertagen.

Bettringer Gutschein – Super Start im Bienenstüble

Gerade einen Monat ist es her, dass der Bettringer Bürgerverein e. V. die zweite Verkaufsstelle für den
Bettringer Gutschein im Bienenstüble, auf dem Gügling eingerichtet hat.
Der Start war sehr erfolgreich, freut sich Simon Stöffler, Inhaber des Bienenstüble.
Bereits kurz nach der Bekanntgabe hatte er entsprechende Nachfrage, berichtet Thomas W. Baulig; Projektleiter
des Bettringer Gutscheins.
Über die große Resonanz freute sich auch Ortsvorsteher Karl-Andreas Tickert und Horst Holl. Sie überzeugten sich
vor Ort vom erfolgreichen Start.
Wir möchten alle Bettringer Bürgerinnen und Bürger ermuntern die Bettringer Währung zu nutzen.
Egal ob im Blumenkörble oder im Bienenstüble erworben, ist er das ideale Geschenk zu Weihnachten und zu vielen
anderen Anlässen, so Tickert.

Mit einem Weiter so, blickt das Projektteam in eine gute Zukunft des Bettringer Gutscheins.

v.l.n.r. Thomas W. Baulig, Simon Stöffler,
Karl-Andreas Tickert, Horst Holl

Bettringer Gutschein – Bienenstüble auf dem Gügling, ist jetzt zweite Verkaufsstelle

Der Bettringer Gutschein ist nun seit fast zwei Jahren am Start und ein echter Renner in Bettringen.
Ein super Geschenk zum Geburtstag, Jubiläen, Ehrungen und vieles mehr.

Als „Bettringer Währung“ bekannt, wurden bereits ca. 500 Exemplare verkauft, Tendenz steigend. Hierdurch konnte bereits Kaufkraft von mehr als 6.000 € im größten Stadtteil Gmünds fokussiert werden.
Die logistische Leistung wird in ehrenamtlicher Aufgabe durch die Mitarbeitenden der Gutschein-Verkaufsstelle Blumenkörble geschultert. Eine echte Mamut Aufgabe, die dem Blumenkörble viel Engagement abverlangt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Thomas Leinmüller, der dies mit seinem
Team tagtäglich schultert.

Umso mehr freute sich das Projektteam um Thomas W. Baulig über das Angebot von Simon Stöffler, bei ihm eine zweite Verkaufsstelle für den Gutschein zu errichten. Stöffler betreibt seit einiger Zeit auf dem Bettringer Gügling das Bienenstüble.

Eine Idee die sofort Anklang fand, bemerkte Horst Holl, Mitglied des Projektteams. Nach einem Beschluss des Vorstandes und der freudigen Zustimmung aller Beteiligten, wird sie umgesetzt. Ab dem 02.11.2022 kann der
Bettringer Gutschein also sowohl an bekannter Stelle im Blumenkörble, Weiler Straße 20, als auch im Bienenstüble, Adam-Riese-Straße 10, bezogen werden.

Eine tolle Entwicklung, freut sich Baulig und bedankt sich im Namen des Bettringer Bürgervereins e. v. bei den Bettringer Bürgerinnen und Bürger für die tolle Unterstützung des Projektes.

v.l.n.r. Horst Holl, Simon Stöffler, Thomas W. Baulig
v.l.n.r. Horst Holl, Simon Stöffler, Thomas W. Baulig

Bettringer Bürgerverein besucht den Landtag

Der Landtagsabgeornete Tim Bückner hat sich bei einem Besuch in Bettringen über die Lebensmittelrettungsaktion „EssBar“ informiert. Beeindruckt über das Engagements des Bürgervereinse. V.  in verschiedenen Prokjekten, lud er eine Gruppe von Mitgliedern des Vereins nach Stuttgart ein. Der Zug brachte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Landeshauptstadt, wo man zu Fuß zum Haus des Landtags marschierte.  Nach der Begrüßung durch den Gmünder MdL Tim Bückner, erhielt die Gruppe einige allgemeine Informationen über die Arbeit im Landttag. Danach durfte man im Plenarsaal eine Debatte verfolgen. Anschließend nahm sich der Abgeordete aus dem Wahlkreis Schwäbisch Gmünd noch Zeit, um über seine Arbeit zu berichten und Fragen zu beantworten. Zum Abschluss wurden die Besucher noch zu einem Abendessen eingeladen. Voller neuer Eindrücke kehrten die Ausflügler wohlbehalten nach Hause zurück.

Die „essbar“ auf dem Podium in Bad Cannstatt

Auf Einladung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) präsentierte eine Gruppe des Bettringer Bürgervereins um Ideengeber Andreas Tickert, Monika Schneider und Horst Holl das Konzept der Lebensmittelrettung in der „essbar“ Bettringen. Auf der jährlichen Aktionswoche „Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land“ auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest in Bad Cannstatt wurden neben der „essbar“ weitere Initiativen zur Lebensmittelrettung vorgestellt und in einer anschließenden Talkrunde diskutiert.
Die „essbar“ öffnet jeden Freitag von 15-17 Uhr in der ehemaligen Bäckereifiliale im Bezirksamt Bettringen, um Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren. Alle Bürger und Bürgerinnen sind herzlich dazu eingeladen, Lebensmittel zu retten und damit einen wichtigen Beitrag zu Klima- und Umweltschutz zu leisten.

Sie wollen in der „essbar“ mitmachen oder brauchen weitere Informationen? Besuchen sie dazu die Seite der „essbar“ auf unserer Homepage:

https://bettringer-buergerverein.de/ess-bar-essen-statt-wegwerfen

Bettringer Sommerbühne mit neuen Akzenten

Bereits zum dritten Mal hat der Bettringer Bürgerverein e. V. ein kulturelles Event auf dem Schulhof vor der Uhlandschule veranstaltet. Dieses Jahr wurde am Freitagabend ein open-air Kino organisiert und am Samstagnachmittag gab es ein Kinderfest mit Kindertheater, Zauberer im Pavillon und vielen Mitmach-Angeboten der örtlichen Vereine, im Freien. Die Stimmung an beiden Tagen war hervorragend und die Helfer sehr motiviert. Leider kam am Samstagnachmittag ein Gewitter mit starkem Regen auf, so dass sich die Besucher nach dem Programm im Pavillon nicht mehr lange auf dem Fest aufhielten. Der Bürgerverein bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Gästen fürs Kommen und fürs Durchhalten während des Regens. Wir danken ganz besonders unseren Helferinnen und Helfern, teilnehmenden Gruppen und Vereinen, Sponsoren und den fleißigen Kuchenbäckerinnen! Ein großes Lob an das Kulturteam des Bürgervereins für die Zusammenstellung des großartigen Programms und an alle Organisatoren, die für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben.